Das Ende ist nah!

Geht uns bald das Wasser aus?
Geht uns bald das Wasser aus?

Kennt Ihr noch diese Schilderträger mit Warnbotschaft “Das Ende ist nah!”

Jetzt, wo es mit unserem Wohlstand und dem friedlichen Leben wirklich zu Ende geht, ist keiner mehr da.

Die Nachkriegsgeneration hatte es gut, konnte in Frieden leben.
Meine Generation, Baujahr 1970, hatte bisher ein angenehmes Leben, aber langsam wird es ungemütlich.
Unsere Kinder kommen aus einer Wohlstandsgesellschaft und werden erleben, wie alles den Bach runter geht – ausser dem Wasser, denn das könnte knapp werden.


Zu viele Katastrophen auf einmal, das hält keine Gesellschaft auf Dauer aus…

Das Ende ist nah!

Dieser Beitrag ist noch nicht zu Ende, hier wird noch gearbeitet 🙂

Ihr denkt, Corona, Putins Krieg, die Inflation, die Energiekrise, Lieferkettenproblem, Klimawandel, das wären alles einzelne Probleme?
Falsch gedacht, alles hängt miteinander zusammen und an allem sind wir selbst schuld!

In diesem Beitrag führe ich die Krisen auf, die uns aktuell und in Zukunft beschäftigen:

*** Überbevölkerung *** Corona *** Krieg *** Spekulanten *** Klimawandel ***
Jedes Thema wird nur kurz angerissen, vielleicht schreibe ich zu einzelnen Themen noch mehr.
Wichtig ist allerdings zu verstehen, dass alles gleichzeitig stattfindet, voneinander abhängt und sich potenziert!

Überbevölkerung

8 Milliarden Menschen leben mittlerweile auf der Erde und vermehren sich immer schneller, während die Ressourcen gleichzeitig immer schneller schwinden.
Im TV werden immer wieder hungernde Kinder gezeigt. Afghanistan oder irgendein Land in Afrika – es sind immer dieselben Bilder. Dann kommt eine (meist alleinstehende) Frau zu Wort und fragt verzweifelt “wie soll ich denn meine 9 Kinder ernähren?”
Ganz ehrlich? 9 Kinder könnten wir auch nicht ernähren! Und genau die sind das Problem!
Unabhängig von Rasse, Ethnie oder Geschlecht – 9 Kinder sind die Ursache!
Mehr als 1-2 Milliarden sind nicht gut für die Erde – alles, was darüber hinausgeht, zerstört die Biosphäre und raubt uns früher oder später unseren Lebensraum.
Die Bevölkerung in Afrika soll sich innerhalb der nächsten 10-20 Jahre verdoppeln!
Und dann?

Corona

Das Ende ist nah!

Über 2 Jahre ist es mittlerweile her, dass sich eine Fledermaus auf eine über 1000 Kilometer lange Reise gemacht hat, um auf einem Markt für zerstückelte Tiere ein Gürteltier oder etwas anderes anzustecken und von diesem Tier ist Corona dann auf den Menschen übergesprungen. Der Rest ist bekannt.
Man kann diese offizielle Version glauben, oder sich wundern, dass dies genau neben dem einzigen Biolabor in China passiert ist, in dem an genau diesen Viren geforscht wird – und das noch unterstützt von US-Forschern, die in den USA keine Erlaubnis für die Forschung bekommen haben, weil das zu gefährlich sei.
Natürlich werden die offiziellen Stellen uns ausschließlich die Wahrheit erzählen, aber meistens ist bei mehreren möglichen Ursachen die einfachste die wahrscheinlichste.

Wieso fährt China ein Null-Covid-Strategie? Wissen die etwas, was der Rest der Welt nicht weiß?
Gibt es noch eine Zeitbombe in Corona? Sind die Mutationen ein Countdown?
Vielleicht sollte das mal eine Biowaffe werden, die leider durch einen Unfall entfleucht ist, bevor alles fertig war? Das normale Volk wird es nie erfahren. Es ist also egal, ob es eine natürliche Mutation oder ein Laborunfall war.

Covid-19 wird uns nie mehr verlassen, das wird bleiben, wie die Grippe. Mit laufend wechselnden Mutationen.
Die Wellen werden zur Dauerwelle und man wird lernen müssen, damit zu leben – oder daran zu sterben.
Mittlerweile hatten wir auch Corona – Trotz 3 Impfungen. Über 2 Jahre alle Regeln eingehalten, dann wird gelockert und bäm – Corona verbreitet sich quasi unkontrolliert.
In den Medien zählt aber nur der Ukraine-Krieg.
Teststationen werden abgebaut: Kein Test – kein Corona.
Bei Freunden und Bekannten rasen die Infektionen währenddessen durch, wie ein Herbststurm.
Man nimmt es hin, wie einen Schnupfen. Corona ist normal geworden.
Trotzdem wird es warm gehalten – die nächste Variante könnte ja viel gefährlicher sein.
Wer weiß, wann man es wieder aus der Mottenkiste holen muss.
Der Ukraine-Krieg und der damit verbundene Energienotstand dauern schließlich nicht ewig und mit irgendwas muss man das Volk ja in Angst halten – im Herbst kommt sicher wieder irgendeine Variante.

Krieg – Russlands Krieg in der Ukraine

Leopoard 2 Panzer in Ingersheim
Leopoard 2 Panzer in Ingersheim

Niemand hätte sich vor Februar 2022 vorstellen können, dass es mitten in Europa wieder einen großen Krieg geben könnte – Bis Putin die Ukraine überfallen hat.
Wobei sich das Ganze ja schon viel länger hinzieht. Spätestens seit dem Überfall der Russen auf die Krim und der Annexion dieser Halbinsel, hätte man sich langsam von der Abhängigkeit von Russland lösen können.
Die Profis in unserer reGIERung haben aber genau das Gegenteil gemacht und die Abhängigkeit von russischem Öl und Gas weiter ausgebaut! Da wurde fleißig gemerkelt und jetzt haben wir den Salat!
Es hat ja auch niemand ahnen können, dass die Abhängigkeit von nur einem Lieferanten zu Problemen führen kann – sagen die Politiker.

Eigentlich gibt es schon immer Kriege. Irgendwo auf der Welt schlagen sich die Menschen immer die Köpfe ein und die Militärindustrie verdient prächtig daran.
Neu ist allerdings, dass dieser Konflikt direkt vor unserer Haustüre stattfindet und eine Atommacht darin verwickelt ist, die uns direkt bedroht.
Eigentlich sind wir bereits im 3. Weltkrieg. Aktuell kämpfen nur andere für uns, aber das kann sich jederzeit ändern.
Das Volk bekommt nur die Auswirkungen zu spüren. Im Augenblick durch schockartige Preissteigerungen, im Winter wird es dann kalt und dunkel.

Die Verschwörungstheorie, dass die USA sich über diesen Krieg freuen, ist übrigens nicht so abwegig.
Im Augenblick verdienen sich US-Konzerne dumm und dämlich, während die Konkurrenz in der EU durch selbst auferlegte Embargos und den Knieschuss der reGIERung in Brüssel der Selbstzerstörung entgegengeht.
Die Ukraine ist sowieso erledigt.
Entweder wird sie durch Russland komplett platt gemacht, oder ist nach dem Krieg komplett von den USA abhängig – im Gegensatz zu anderen, verschenken die nämlich die Waffen nicht, sondern werden später Knechtschaft einfordern (Stützpunkte, Ressourcen, etc.)

Wieso kommt eigentlich der wahre Grund des Krieges nur in Fußnoten vor, wenn überhaupt?
Die Bodenschätze im Osten der Ukraine!
Niemand interessiert sich für das Volk, das war noch nie so und wird nie so sein.
Es geht immer um strategische Vorteile, Bodenschätze, Macht oder Geld.

Die USA hauen immer nur den Ländern auf die Fresse, die sich kaum wehren können (Macht), die auf den US-Ressourcen sitzen (Bodenschätze), oder beispielsweise ihr Öl in Euro statt in Dollar verkaufen wollen (Geld).
Das hat bisher niemanden wirklich interessiert, denn die USA sind ja unsere Freunde.
Jetzt macht Russland dasselbe und das Geschrei ist groß.
Wenn Russland Menschen ermordet, dann ist das natürlich absolut böse und unverzeihlich.
Die USA machen das aber auch – jeden Tag!
Allerdings haben sie die bessere Kontrolle über die Medien.

Die Führer der Kriegsparteien scheinen übrigens recht gut geschützt zu sein, da wird gerne mal ein Freundschaftsbesuch mit Frontbesichtigung gemacht, wie geht das denn?
Wieso können die Uschi und ihre Freunde so locker ins Kriegsgebiet, während die Zivilisten einer nach dem anderen weggebombt werden?
Heute kurz an die Front, um den eigenen Mut zu demonstrieren, danach ein bisschen Mitleid ins Mikrofon heucheln. Leckeres Abendessen und ab nach Hause, wo man dem eigenen Volk Verzicht predigt, weil man ja solidarisch sein muss.
Stellt doch mal in den Parlamenten die Heizung ab, das wäre ein Zeichen!

Meine größte Sorge ist allerdings, ob China die Ablenkung nutzt und versucht, sich Taiwan einzuverleiben, das könnte noch viel schlimmer werden.

Spekulanten

Ursache allen Übels sind Spekulanten – es geht immer nur ums Geld.
Nachdem Clinton und Greenspan ein kaum beachtetes Gesetz veröffentlicht hatten, das Einschränkungen bei der Spekulation mit Rohstoffen aufhob, begann man an der Wallstreet und in London vermehrt, mit Getreide und anderen Dingen des täglichen Bedarfs zu spekulieren.
Da bot dann irgendwer in Afrika für eine Tonne Weizen 30, -Euro, der Spekulant kaufte diese Ware aber für 100,- Euro, in der Absicht, das Zeug für 200,- Euro weiterzuverkaufen.
Der eine brauchte die Ware, kam aber nicht zum Zug, der andere spielte damit und hatte eigentlich keine Verwendung dafür. Es ging nur ums Geld – zulasten der ärmeren Menschen.
In Folge gab es üble Hungersnöte in den armen Ländern der Welt!

Der arabische Frühling war keine Revolution gegen die Führungen in diesen Ländern.
Warum auch plötzlich, trotz Unterdrückung und Willkür ging es den Menschen vergleichsweise gut.
Den Menschen war Politik eigentlich weitgehend egal. Sie hatten schlicht nichts mehr zu Essen!
Hunger ist der Auslöser der meisten Aufstände!
Schon die Römer wussten: “Brot und Spiele!
Hungert das Volk, dann steht es auf und rebelliert gegen die reGIERung, das war schon in der Französischen Revolution so und wird nie anders sein.
Der Mensch ist träge. Solange es irgendwie geht, erträgt er viel. Wenn aber der Magen knurrt und die Kinder verhungern, dann entlädt sich der Zorn auf die vermeintlich Schuldigen!
Gerne werden diese Aufstände dann noch von fremden Mächten genutzt, die in den betroffenen Ländern gerne einen Wechsel der reGIERung möchten und schon ist man vom Hungeraufstand bei Revolution und Bürgerkrieg. Da kann man dann richtig gut dran verdienen.
Sei es durch Waffen oder weil irgendeine Hunger-Hilfsorganisation Lebensmittel für 200,- Euro kauft, die vorher bei direktem Verkauf zu 30,- Euro die Katastrophe verhindert hätten.
Das betroffene Volk ist dankbar über die Hilfe, die angeblich reichen Völker freuen sich, weil sie helfen konnten und der Spekulant hat seinen Schnitt gemacht.
Keiner sieht das wirkliche Übel und es geht immer so weiter.

Tunesien, Ägypten, später Libyen, Syrien, usw.
Ursache waren die Spekulanten, die die Nahrungsmittel zum Spielen kauften und damit die Preise in die Höhe trieben. Es gab genug von allem, aber nicht für alle.
Die armen Länder konnten sich das Zeug schlicht nicht mehr leisten!

Aber das Volk im reichen Europa (und anderswo) wird dumm gehalten und erfährt irgendwelche andere Ursachen.
Macht Euch einfach selbst schlau, wo die wahren Gründe liegen.

Und dann überlegt, was derzeit abgeht:
Die Ukraine kann nichts mehr exportieren. Russland gibt nichts ab. In Indien herrschen 50°C und ein Exportstopp. Spanien, Italien, Frankreich, die ganzen Mittelmeerländer verdorren.
Die Kornkammern der USA haben kein Wasser mehr!
Die Lager sind vielleicht noch gefüllt. Aber wie lange noch?


Überlegt Euch, wie es ab 2008 war und dann extrapoliert das in die Zukunft, diesmal gibt es aber wirklich zu wenig und die Spekulanten sind immer noch da.

Bei uns wird vielleicht – mit etwas Glück – nur alles teurer.
Woanders wird es BRENNEN!
Die Frage ist nur – wann brennt es bei uns?

Wasser macht den Unterschied - ohne Wasser kein Leben!
Wasser macht den Unterschied – ohne Wasser kein Leben!
Dieser Smilie entstand alleine mit dem Gartenschlauch!


Klimawandel
Ein Klimawandel findet nicht statt – sagen die Doofen!
Ein Klimawandel findet statt! Wer das noch nicht kapiert hat, dem ist nicht zu helfen.
Klimawandel gab es schon immer, mal wurde es kälter, mal wärmer. Das ist ganz natürlich.
Allerdings ist die derzeitige Erwärmung einzigartig in der bekannten Erdgeschichte!
Ich behaupte:
Der Mensch ist durch seinen Lebenswandel für einen großen Teil der Erwärmung verantwortlich.
Beweisen kann ich es natürlich nicht, aber die Indizien sind ziemlich eindeutig.

Feuer heizt bekanntlich die Umgebung und der Mensch macht sehr viel Feuer!
Vielleicht ist dieser Gedanke falsch, ich denke aber, es ist so.
Wichtiger ist allerdings, dass wir die Tatsache akzeptieren, dass es einen Klimawandel gibt und wir uns darauf einstellen müssen!
Wie bei Corona:
Am Ende ist es egal, was die Ursache war. Jetzt ist die Kacke am Dampfen und wir müssen schauen, wie wir damit zurechtkommen.

Viele große Kulturen sind des Klimawandels wegen untergegangen oder mussten umsiedeln.
Damals konnte man noch 3 Länder weiterwandern.
Da war Platz. Zur Not hat man halt die dortige Bevölkerung ausgerottet.
Heute ist der Wandel aber schneller, global und wir sind 8 Milliarden!
Da ist nirgends Platz für einen Umzug!
Wenn Du Dich fragst, warum die Flüchtlinge alle zu uns kommen – weil es zu Hause keine Zukunft gibt!
Die meisten sind Klimaflüchtlinge!
Die meisten Kriege gibt es wegen Religion (das sind die Bekloppten), wegen Öl (gerne mit Beteiligung der USA), wegen anderer Ressourcen (die irgendwer von woanders gut brauchen kann) oder wegen Klimawandel – weil es kein Futter mehr für Vieh und Mensch gibt und weil das Wasser ausgeht.


2022 ist im Juli bereits heftig und es wird noch heftiger.
Waldbrände, Dürren. In Italien sind die Flüsse ausgetrocknet, in Spanien brennen die Wälder.
Überall Endzeitstimmung.
Nur in Deutschland sitzt man noch vor dem TV und jammert über die Inflation.
Aber ich prophezeie – früher oder später wird es auch uns treffen!
Vermutlich früher, als viele sich das vorstellen wollen.

Zum Thema Klimawandel kann ich auch diesen Beitrag empfehlen:
Die Erde wird brennen!

Das Ende ist nah!

Auch interessant:
Weltverschwörung: Wir werden alle sterben!