kleine Linux-Tipps und -Programme

Auf dieser Seite findet Ihr ein paar Linux-Tipps und Programme, die das Leben leichter machen.

Eigentlich ist die Seite nur eine Gedankenstütze, da ich die nötigen Infos und Befehle dauernd vergesse. Aber vielleicht kann ja der eine oder die andere etwas damit anfangen…

Ausserdem habe ich ein paar Programme aufgeführt, die nicht so ganz Mainstream sind, aber prima funktionieren!

Da es verschiedene Linux-Distributionen gibt, ein kleiner Hinweis:
Ich arbeite mit Linux Mint.

Falls Ihr meint, das wäre noch ziemlich wenig – korrekt. Die Sammlung ist erst am 17.12.2021 angelegt worden. Aber ich verspreche, dass es mehr wird…

kleine Linux-Tipps und -Programme
kleine Linux-Tipps und -Programme

AutoKey

Ein feines, kleines Programm ist Autokey (autokey-gtk),

Damit kann man Eingaben automatisieren, also beispielsweise #Mfg tippen und daraus wird automatisch “mit freundlichen Grüßen”.
Das habe ich schon immer gebraucht und lange etwas Brauchbares gesucht.
Früher hatte ich mal eine Cherry-Tastatur mit 20 programmierbaren Makrotasten.
Aber mit Autokey ist das einfacher und universeller.
Probiert es aus!

Kill the Voice!

Linux ist zwar nicht Windows, aber zu sagen, dass es nie Probleme gibt, wäre gelogen.
Ab und zu hängt sich die Audio-Ausgabe auf. Dann gibt es nur noch Rauschen, Knacken oder gar nichts mehr. Natürlich muss man nicht das ganze System neu starten. Einfach eine Kommandozeile starten und das Audiosystem neu starten. Mit folgendem Befehl killt man das Audio-Subsystem:

pulseaudio -k

Danach kann man die Audioprogramme wieder starten und sollte wieder klaren Sound haben.
Beispielsweise Shortwave für Internetradio – ein feines, kleines Programm zum Radiohören.

Remmina

Remmina ist ein feines kleines Tool, mit dem man perfekt Verbindungen zu anderen Computern aufbauen kann. Das Programm beherrscht alle möglichen Fernsteuer-Protokolle. Ich nutze es hauptsächlich für RDP auf virtuelle Linux- oder Windowskisten.

Jamaica-Hibiscus Banking

Vergesst das ganze kommerzielle Banking-Zeug. Mit Jamaica-Hibuscus Banking habt Ihr alles, was Ihr zum Homebanking unter Linux benötigt. Es funktioniert problemlos mit Volksbanken, ING-Diba, Comdirect und auch so umstrittene Anbieter wie N26 lassen sich damit abrufen.

FreeCAD

Öfter mal was zu zeichnen oder konstruieren?
Dafür verwende ich FreeCAD. Etwas umständlich in der Bedienung, aber extrem mächtig.
Ideal für die Konstruktion für Objekte für 3D-Drucker – wenn man nicht nur vorgefertigte Dinge drucken will.

KeePassXC

Ein sehr guter Passwortmanager für Linux und auch für andere System erhältlich.
Beherrscht auch 2FA und OTP.

Virtualbox
Sicher gibt es jede Menge Virtualisierungslösungen. Irgendwann bin ich allerdings bei Virtualbox hängen geblieben und finde die Software recht gelungen. Damit kann man unter Windows oder Linux viele virtuelle Maschinen laufen lassen.