Corona-Köpfe

Corona-Kopf - Corona macht Angst!
Corona-Kopf – Corona macht Angst!

Corona ist ein großer Mist, darin sind wir uns sicher alle einig.
Egal, ob Impfbefürworter, Impfgegner, Querdenker, Schwurbler oder sonstiger Mensch.
Corona finden alle doof.
Nur, was man dagegen machen kann, wie man sich verhalten muss oder auch nicht – da gehen die Meinungen weit auseinander.
Ich hab mich gefragt, was in den Köpfen der Menschen wohl vor sich geht.
Das ist Neuland für mich, ich mag lieber Tiere und Computer.

Hier ist meine künstlerische Vorstellung, wie die Köpfe der Menschen aussehen würden, wenn man die Gedanken visualisieren könnte – meine Coronakopf-Sammlung
Viel Spaß beim Anschauen – und bleibt gesund!

Weiterlesen

Jochens Wetterblog am 2.12.2021

Ein Wetter zum Daheim bleiben.

Rückblick

Der November war dieses Jahr wirklich dunkel.
Im Vergleich zum Vorjahr gab es nur 1/3 Sonnenschein!
Auch die letzte Woche brachte in Summe nur 6 Sonnenstunden zusammen. Es war überwiegend bewölkt und oft neblig. Am Samstag zog sogar ein Gewitter über uns hinweg. Bei heftigem Schneeregen gab es ein paar Donnerschläge.
Am Mittwoch früh lag der Tiefstwert bei -5°C. An den anderen Tag schwankten die Temperaturen in der Früh um den Gefrierpunkt. Tagsüber wurde es auch kaum wärmer. Die Höchstwerte lagen zwischen 3°C und 6°C. Von Samstag bis Dienstag fiel einiger Niederschlag. Teils als Regen, teils auch als Schnee. Insgesamt kamen 18l/qm zusammen. Liegen blieb aber nichts. Nur für kurze Zeit hüllte sich bei starkem Schneefall am Dienstag die Landschaft in zartes Weiß.
Nasskaltes Wetter zum Daheim bleiben. Der November lag bei Temperatur und Niederschlag recht genau auf dem langjährigen Schnitt.

Ausblick
Die nächsten Tage geht es trübe, wolkig und windig weiter. Am Samstag steigen die Temperaturen bis auf 9°C, an den anderen Tagen kaum bis 4°C. Nachts kühlt es auf Werte um 0°C ab. Es kann immer wieder etwas Niederschlag geben.

Jochens Wetterblog am 25.11.2021

Weinbergweg in Ingersheim im November

Rückblick

Wieder liegt so eine dunkle Woche hinter uns. Der November zeigt sich dieses Jahr ziemlich grau. Insgesamt kamen gerade einmal 11 Sonnenstunden zusammen. Davon knapp 3 am Donnerstag und immerhin 7 am Dienstag. An den anderen Tagen gab es dagegen wieder nur eine Mischung aus Hellgrau und Dunkelgrau. Wolken lösten den Nebel ab und umgekehrt. Der Wind war nur schwach, in Böen wurden maximal 27km/h erreicht. Dadurch änderte sich die Wetterlage kaum. Immer wieder fielen ein paar Tropfen Regen, manchmal war es auch nur kondensierender Nebel. Insgesamt kamen 4l/qm zusammen. Die Temperaturen erreichten tagsüber nur Werte bis 9°C, nachts kühlte es auf deutlich unter 5°C ab. Am Dienstag früh gab es Frost bis -3°C.  Die Luft fühlte sich deutlich kälter an, als es am Thermometer abzulesen war. Nasskalt und dunkel. Eine typische Novemberwoche. Nur der Dienstag war nach Nebelauflösung sonnig.

Ausblick

Für die nächsten Tage sind noch einmal viele Wolken und Nebel angekündigt. Bei Nachtfrost, hoher Luftfeuchte und auch Niederschlag, kann es zu glatten Straßen kommen. Manche Wetterdienste sagen sogar etwas Schneefall für Samstag vorher. Die Temperaturen steigen höchstens auf 5°C, nachts kann es bis -3°C kalt werden.

Weltverschwörung: wir werden alle sterben!

Lest hier die wahren Hintergründe über Corona, die Nanobots und die Reptiloiden!

Neulich war ich bei meinem Freund Bill und er hat mir TOP SECRET Bilder aus seinem Forschungslabor gezeigt. Er hat mir ultrageheime Geschichten erzählt, wie er von Reptiloide dazu gezwungen wird, die Menschheit zu versklaven. Diese Informationen habe ich unter Lebensgefahr aus dem Labor geschmuggelt, um sie den Menschen, also Euch, bzw. Dir zugänglich zu machen.
Mach was draus!

Impfdosis mit Chip
Impfdosis mit Chip, Foto aus Bills Labor

Seit Jahren wird daran geforscht, wie man Menschen mit Microchips ausstatten kann, um sie gefügig zu machen und eine neue Weltordnung zu schaffen.

Weiterlesen

Jochens Wetterblog am 18.11.2021

Jochens Wetterblog am 18.11.2021

Rückblick

Wer in der letzten Woche die Sonne gesehen hat, der befand sich entweder weit oben, oder hatte einfach Glück. Nur am Mittwoch zeigte sich die Sonne für 3 Stunden und am Samstag schaute sie für ein paar Minuten durch die Wolken. Den Rest der Woche versteckte sie sich hinter Nebel und dicken Wolken. Ganze 4 Sonnenstunden stehen diese Woche zu Buche. Das ist kein Messfehler, die Sonne war fast die ganze Woche nicht sichtbar. Zählt man ab Donnerstag, dann ist in 6 Tagen nicht einmal eine ganze Sonnenstunde zusammengekommen. Aus dem Nebel fielen immer wieder ein paar kondensierende Tropfen. Samstag und Sonntag regnete es richtig. Insgesamt kamen 7 Liter auf den Quadratmeter zusammen. Dass die Wolken sich tagsüber nicht auflösten, lag auch am Wind. Der war die ganze Woche quasi nicht vorhanden. In Böen wurden maximal 24 km/h erreicht, die Wolken bewegten sich dadurch nur sehr langsam Am Mittwoch und Donnerstag gab es leichten Nachtfrost. Auch tagsüber blieb es kalt. Am Freitag lagen die Höchstwerte unter 3 °C. Am Sonntag wurden immerhin 10 °C erreicht. Das war eine sehr trübe Novemberwoche in vielen unterschiedlichen Grautönen.

Ausblick

Die verschiedenen Wetterdienste zeigen für die nächsten Tage vor allem eins: Wolken. Das Niederschlagsrisiko bleibt gering, aber auch die Sonne soll sich kaum zeigen. Vielleicht wird es am Sonntag nach Nebelauflösung etwas heller, ansonsten bleibt es trübe und grau. Die Höchstwerte erreichen bis 10°C, nachts kühlt es bis auf 3°C ab. Es geht also weiter, wie bisher.

Jochens Wetterblog am 11.11.2021

Das Neckartal
Blick aus den Weinbergen in Hessigheim nach Mundelsheim

Rückblick

Eine überwiegend trübe Herbstwoche liegt hinter uns. Nebel beherrschte das Wetter in den letzten Tagen. Die Sonne schaffte es kaum durch die Wolken. Es  war dunkel und kalt. Durch die hohe Luftfeuchte fühlte es sich sogar noch etwas frostiger an. Mit  4 kalten Tagen (Tmax <10°C) und 1 Frosttag (Tmin <0°C) war es recht unangenehm. Insgesamt kamen nur 15 Sonnenstunden zusammen. Der Dienstag, als schönster Tag der Woche, hatte daran alleine 7 Stunden Anteil. Am Montag waren es immerhin noch 4 Stunden. Die übrigen Tage waren fast durchgehend neblig oder stark bewölkt. Die Höchstwerte erreichten im Nebel kaum 10°C, nur am Dienstag wurde es in der Sonne gut 11°C warm. Nachts sanken die Temperaturen bis knapp über den Gefrierpunkt, am Dienstag früh herrschte mit -1°C sogar leichter Frost.  Auf den Straßen war es teilweise etwas rutschig. Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Von Mittwoch bis Samstag fiel immer wieder etwas Niederschlag. Von Sonntag bis Montag war der Nebel so dick, dass auch hier etwas Niederschlag durch Kondensation entstand. Insgesamt kamen 11 l/qm zusammen. Der Wind war nur schwach und erreichte in Böen bis 38km/h.

Ausblick

Es gibt weiterhin viel Nebel. Für Samstag ist Regen angekündigt. Mit etwas Glück kann sich die Sonne ab und zu durch den Nebel kämpfen, die Wolken werden aber überwiegen. Die Höchstwerte erreichen in den nächsten Tagen kaum 10°C. Nachts gehen die Temperaturen bis auf den Gefrierpunkt zurück. Es kann leichten Nachtfrost geben.

Jochens Wetterblog am 4.11.2021

Lichtinstallation im Blühenden Barock Ludwigsburg

Rückblick

Das Wetter schwankt in Richtung Winter. Von maximal 16°C am Mittwoch sanken die Höchstwerte auf unter 10°C am Samstag. Am Sonntag stiegen die Werte wieder auf angenehme 21°C, am Montag ging es aber schon wieder abwärts. Nur noch 13°C standen als Höchsttemperatur auf dem Thermometer und am Dienstag wurden keine 10°C mehr erreicht. Nachts lagen die Tiefstwerte am Samstag bei knapp 2°C. Niederschlag fiel jeden Tag ein wenig. Gut, wenn man immer einen Regenschirm dabei hatte. Mittwoch bis Freitag war es überwiegend kondensierender Nebel, Samstag und Sonntag kamen jeweils 1l/qm zusammen. Montag und Dienstag waren es dann je 7l/qm. Insgesamt regnete es 16l/qm. Der Wind war von Mittwoch bis Montag nur schwach unterwegs. Am Dienstag wurde es etwas windiger und Böen erreichten bis 46km/h. Die Sonne zeigte sich von Mittwoch bis Freitag jeweils um die 7 Stunden, am Samstag war es überwiegend stark bewölkt. Am Sonntag kam die Sonne  für 6 Stunden hervor und ab Montag blieb es wieder überwiegend dunkel, neblig  und bewölkt.

Ausblick

Bis Freitag bleibt es neblig und wolkig. Die Höchsttemperaturen erreichen nur 9°C, das Niederschlagsrisiko liegt bei 90% Der Samstag kann nach Nebelauflösung sonnig werden, für Sonntag ist dann wieder 90% Regenwahrscheinlichkeit angesagt. Die Temperaturen steigen tagsüber nur bis 11°C, nachts gehen die Werte bis auf 2°C zurück.

Frank Andreas Karsten Enders

Heute starte ich ein soziales Experiment.
Wie viele Menschen reagieren auf einen Menschen, den sie nicht kennen?

Heute, am 29.10.2021 wurde Frank Andreas Karsten Enders geboren.
Bei Geburt ist er bereits 20 Jahre alt – Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Aus den Anfangsbuchstaben seines Namens entsteht sein Kurzname für Soziopathen-Plattformen:
FAKE
Da dieser Name vermutlich bereits vergeben ist, verwendet er alternativ FakeFrank42

Mal sehen, wie er sich im Internet bewährt.
Das Sozialexperiment startet am 29.10.2021

Seid Ihr auch so gespannt?

Weiterlesen