Jochens Wetterblog am 20.1.2022

Tag des Schneemanns

Rückblick
Am 18.1. war der Tag des Schneemanns.
Nur leider gab es dieses Jahr bei uns im Flachland noch keinen Schnee.
Dafür musste man schön in die Höhenlagen des Schwarzwaldes oder noch weiter hinauf.
Die Sonne hat sich etwas häufiger gezeigt, als in den Vorwochen.
Am Mittwoch gab es knapp 6 Sonnenstunden, ebenso am Freitag. Am Donnerstag immerhin 4 Stunden. Die anderen Tage waren leider fast durchgehend bewölkt und ziemlich grau.
Die Temperaturen stiegen tagsüber kaum über 6°C, nachts ging es leicht in den Frostbereich.
Am Mittwoch früh lagen die Tiefstwerte bei -4°C.
An Niederschlag kamen über die Woche knapp 2l/qm zusammen. Am Sonntag und Montag war es etwas windiger, in Böen wurden über 40km/h erreicht.
Am Samstag zeigte der Luftdruck gegen 20:30 Uhr ein interessantes Verhalten. In kürzester Zeit stieg er um 1,5hPa, um darauf schnell wieder um 3hPa abzufallen und sich dann wieder auf den vorherigen Wert einzupendeln.
Um 20:33 gab es in kurzer Zeit einen Anstieg von 1027,2 hPa auf 1028,7hPa, danach einen Abfall bis auf 1026.0 hPa.
Anschließend pendelte sich der Luftdruck wieder um die 1027hPa ein.
Nach Informationen aus dem Web scheint das die Druckwelle des Vulkanausbruchs in Tonga gewesen zu sein.
Die war bestätigt gegen ungefähr 20:30 bei uns messbar, hat aber keine weiteren Auswirkungen.
Trotzdem muss man sich die unfassbare Kraft der Natur vorstellen.
Tonga ist immerhin 17.000km von uns entfernt!

Druckwelle des Vulkanausbruchs in Tonga!
Druckwelle des Vulkanausbruchs in Tonga!

Auf dieser Grafik sieht man gegen 20:33 Uhr die Druckwelle. Die grüne Linie stellt den Luftdruck dar, um 20:33 schneller Anstieg um 1,5hPa, danach Abfall um 3hPa. Danach pendelt sich der Luftdruck wieder auf den Ursprungswert ein. Gegen ungefähr 2:15 die 2. Druckwelle, etwas schwächer.

Ausblick
Es soll schmuddelig weitergehen. Immer wieder sind Schauer vorhergesagt. Teils als Regen, teils als Schneeregen. Bei Temperaturen zwischen -4°C in der Nacht und +6°C am Tag lässt der Winter aber weiter auf sich warten.
Die Sonne macht sich rar, es wird überwiegend bewölkt, erst ab Montag soll es trockener werden und wieder größere sonnige Abschnitte geben.

Jochens Wetterblog am 13.1.2022

Der Tierpark Tripsdrill ist immer einen Besuch wert!
Der Tierpark Tripsdrill ist immer einen Besuch wert!

Rückblick

Schon wieder eine nasse und dunkle Woche.
Über 19l/qm fielen am Mittwoch. Zusammen mit den 19l/qm vom Dienstag (letzter Wetterbeitrag) fielen in 24 Stunden über 40 Liter pro Quadratmeter. Auch an den anderen Tagen der Woche gab es einiges an Niederschlag. Donnerstag, Sonntag und Montag regnete es jeweils über 4l/qm.
Am Dienstag blieb es dann endlich wieder einmal einen ganzen Tag lang trocken.
Die Sonne machte sich auch diese Woche rar. Mehr als 2 Stunden Sonnenschein am Tag war nicht drin. Insgesamt kamen nur 9 Sonnenstunden zusammen. Der Wind blies mitunter kräftig. Mittwoch und Samstag wurden in Böen über 50km/h erreicht, am Sonntag sogar über 60km/h.
Die Temperaturen sanken nachts bis auf -3°C, tagsüber wurden 3°C bis 5°C erreicht. Der Januar ist bisher deutlich zu nass und sollte auch noch deutlich kälter werden, denn aktuell liegen wir 4 Grad über dem Durchschnitt der letzten Jahre.

Ausblick
Bis Samstag wird es öfter sonnig. Ab Sonntag ziehen dann wieder vermehrt Wolken auf.
Nachts gibt es leichten Frost bis -3°C, tagsüber steigen die Temperaturen nur wenig über den Gefrierpunkt. Nur 3°C – 4°C sind als Maximum angekündigt.

Jochens Wetterblog am 6.1.2022

Dampfwolke über einem der 3 letzten aktiven AKW in Deutschland: Neckarwestheim
Dampfwolke über einem der 3 letzten aktiven AKW in Deutschland: Neckarwestheim

Rückblick

Zum Jahreswechsel gab es frühlingshafte Temperaturen. Bis über 15°C stieg das Thermometer am Donnerstag. Das ist für diese Jahreszeit schon sehr warm.
Auch Nachts war es frostfrei, am Donnerstag fiel sogar nachts das Thermometer nicht unter 10°C.
Die Sonne schien an Silvester und Neujahr jeweils um die 4 Stunden, genug für ein paar Spaziergänge.
An den anderen Tagen blieb es durchgehend dunkel und bewölkt. Insgesamt kamen nur 10 Sonnenstunden zusammen.
Fast die ganze Woche war es recht windig. Böen erreichten Mittwoch und Montag bis 63km/h und es gab viel Niederschlag.
Am Dienstag setzte Dauerregen ein und bis Tagesende fielen über 19l/qm. In der gesamten Woche gab es 33l/qm Niederschlag.
Das Gesamtjahr 2021 war über 1 Grad wärmer als der langjährige Schnitt und auch deutlich niederschlagsreicher.
Es gab 5 Eistage (Dauerfrost), 63 Frosttage (mit Temperaturen unter 0°C), 66 Sommertage mit über 25°C und an 15 Tagen stiegen die Temperaturen über 30°C.
Damit reiht sich 2021 in den Trend hin zu steigenden Temperaturen ein.

Ausblick
Es wird kälter.
Die Höchstwerte erreichen Freitag und Samstag nur noch 2°C, ab Sonntag dann wieder 5°C. Es kann auch leichten Frost geben. Die Sonne zeigt sich nur selten und immer wieder gibt es Niederschlag.
Meistens regnete es, manchmal kann auch etwas Schnee dabei sein. Es wird windig.

Dies und das – Januar/Februar 2022

Die Politiker pinkeln Euch an und behaupten, es würde regnen...
Die Politiker pinkeln Euch an und behaupten, es würde regnen…

Frohes Neues!
Aber bis auf die Jahreszahl ändert sich sowieso nichts…
Auch in 2022 werde ich meine Meinung zu verschiedenen Themen kundtun.
Vorsicht beim Lesen – meine Meinung ist nicht Mainstream, nicht Woke, gegendert wird nicht und ich stelle gerne unangenehme Fragen.

Viele Grüße vom Grumpy old IT-Man
Viel Spass beim Lesen!

Wer lieber nur das Wetter möchte, bitte:
Hier geht es weiter zum Wetter aus Ingersheim!


und jetzt weiter zu meinen Beiträgen zum Tagesgeschehen…

Weiterlesen

Jochens Wetterblog am 30.12.2021

Jochens Wetterblog am 30.12.2021

Rückblick
Der Dezember wird wohl einer der niederschlagsreichsten Monate seit Langem. In der letzten Woche sind noch einmal 29 Liter pro Quadratmeter dazugekommen. Die Sonne hat am Mittwoch gezeigt, dass sie noch da ist. Mit 6 Stunden Sonnenschein war das der schönste Tag der Woche. Danach versteckte sie sich für den Rest der Woche wieder hinter dicken Wolken. Insgesamt kamen nur 8 Sonnenstunden zusammen. Das sind gerade einmal 2 Stunden Sonnenschein für Donnerstag bis Dienstag. Der Rest war Dunkelheit.
Am Mittwoch war es morgens mit unter -7°C frostig kalt und auch tagsüber wurde es nur 1°C warm. Der Donnerstag begann auch mit -6°C. Ab Freitag wurde es deutlich wärmer und bis Dienstag wurden über 10°C erreicht.
Eine Schlechtwetterfront zog am Dienstagabend herein. Dabei war die Ruhe vor dem Sturm besonders ausgeprägt. Von 15:00 Uhr an herrschte praktisch Windstille und gegen 16 Uhr brauste die erste Böe gleich mit 75km/h über uns hinweg. Die Temperatur fiel um über 2 Grad und für ein paar Minuten regnete es sehr heftig. Anschließend ging es stürmisch in die Nacht.

Ausblick
Der Jahreswechsel wird trocken und sehr mild. Tagsüber zeigt sich endlich mal wieder die Sonne. Die Temperaturen können bis über 12°C steigen. Nachts geht es kaum unter 6°C.
Ab Sonntag ziehen dann wieder Wolken auf und es soll wieder regnen. Bis Mitte der Neujahrswoche liegt die Niederschlagswahrscheinlichkeit bei 90%. Für die Jahreszeit bleibt es viel zu warm.

Jochens Wetterblog am 23.12.2021

Sonne über dem Neckartal am 21.12.2021
Sonne über dem Neckartal am 21.12.2021

Rückblick
Ab jetzt wird es wieder heller. Am Dienstag war die Wintersonnenwende, die Tage werden wieder länger und gleichzeitig hat sich auch das Wetter verändert. Am Freitag schien die Sonne über 4 Stunden. Ab Montag verzogen sich die dunklen Wolken langsam und am Dienstag gab es satte 6 Sonnenstunden, mehr als in der ganzen Vorwoche zusammen.
Weil es Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag aber noch durchgehend dunkel war, kamen insgesamt nur 13 Sonnenstunden zusammen. Nachdem die wärmenden Wolken abgezogen waren, wurde es nicht nur sonniger, sondern auch kälter.
Am Dienstag früh zeigte das Thermometer -6°C an. Da kann man schon ins Frösteln kommen.
Von Donnerstag bis Freitag erreichte der Luftdruck mit knapp 1040hPa recht hohe Werte.
Der Wind hat nachgelassen und erreichte in Böen nur noch 24km/h. Niederschlag gab es auch fast keinen mehr. Nur 1l/qm kamen insgesamt zusammen. Der Tau gefror zu Reif und hüllte die Landschaft in eine frostig weiße Kulisse. An manchen schattigen Stellen schmolz der Reif den ganzen Tag nicht weg. Die Höchsttemperatur erreichte am Dienstag nur noch 3°C.

Ausblick
Wird es weiße Weihnachten geben? Die Temperaturen wären ausreichend frostig, nur die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist bis Heiligabend recht gering.
Für die Feiertage sind dann Niederschläge angekündigt, allerdings bei steigenden Temperaturen. Statt Schnee kann es dann mancherorts zu Glatteis kommen.
Die Temperaturen sollen tagsüber bis auf 6°C ansteigen, nachts wird es ab Freitag wieder frostfrei.

Weihnachtsgedicht 2021

Weihnachtsgedicht 2021

Frohe Weihnachten allen Besuchern meiner Webseiten!

Vielen Dank, dass Ihr ab und zu mal auf www.bastel-bastel.de, www.ingersheim-wetter.de oder www.drucker-onkel.de vorbeigeschaut habt.

Für Euch alle habe ich ein kleines Weihnachtsgedicht verfasst, in dem ich ein paar aktuelle Themen aus 2021 verwurstelt habe:


Von draußen vom Walde komm ich heim,
was ich dort sah, das glaubt mir kein Schwein…

Weiterlesen

kleine Linux-Tipps und -Programme

Auf dieser Seite findet Ihr ein paar Linux-Tipps und Programme, die das Leben leichter machen.

Eigentlich ist die Seite nur eine Gedankenstütze, da ich die nötigen Infos und Befehle dauernd vergesse. Aber vielleicht kann ja der eine oder die andere etwas damit anfangen…

Ausserdem habe ich ein paar Programme aufgeführt, die nicht so ganz Mainstream sind, aber prima funktionieren!

Da es verschiedene Linux-Distributionen gibt, ein kleiner Hinweis:
Ich arbeite mit Linux Mint.

Falls Ihr meint, das wäre noch ziemlich wenig – korrekt. Die Sammlung ist erst am 17.12.2021 angelegt worden. Aber ich verspreche, dass es mehr wird…

kleine Linux-Tipps und -Programme
Weiterlesen

Windows-Hacks

Eine kleine Sammlung von Dingen, die ich selbst immer wieder benötige.
Statt dauernd zu suchen, wo ich die Info finde, stelle ich sie einfach auf meine eigene Seite.
Ist das nicht schlau? 🙂

Windows-Hacks



Da steht noch nicht viel, weil ich die Seite erst am 16.12.2021 erstellt habe, aber es kann noch mehr werden…
Hätte ich vor 30 Jahren angefangen, dann würde da mehr stehen, aber das ist wie mit den Aktien. Amazon-, Microsoft-, Google-, Apple-, Tesla-Aktien. Voll dabei gewesen, aber nix gekauft.

Egal, mit den Tipps fang ich trotzdem mal an.

Weiterlesen

Jochens Wetterblog am 16.12.2021

Nass, kalt dunkel - das Wetter im Dezember

Rückblick
Es wird immer dunkler. 1 Sonnenstunde gab es am Samstag. Insgesamt kamen gerade einmal 3 Stunden Sonnenschein in der zurückliegenden Woche zusammen. Das ist selbst für Mitte Dezember sehr wenig. Für den ganzen Dezember waren es bisher nur 10 Sonnenstunden. Hoffnung bringt die Wintersonnenwende am Dienstag nächste Woche, dann sollten die Tage wieder länger werden und vielleicht wird es dann auch wieder etwas heller.
Dafür gab es wieder sehr viel Nebel, Wolken und 15 Liter/qm Niederschlag.
Der Niederschlag verteilte sich auf die ganze Woche. Jeden Tag fiel ein bisschen Regen oder Schneeregen.
Das meiste davon kam mit 5l/qm am Donnerstag herunter. Damit sind wir schon 20% über Monatssoll.
Den Stechmücken scheint das Wetter zugefallen. So viele, wie dieses Jahr, gab es im Dezember seit vielen Jahren nicht.
Die Temperaturen erreichten tagsüber nur Werte zwischen 4°C und 8°C, nachts kühlte es bis auf -1°C ab. Bisher ist der Monat damit knapp 2 Grad zu warm. Insgesamt änderte sich am Wetter die ganze Woche kaum etwas. Es blieb überwiegend grau in grau. Der Wind erreichte in Böen maximal 44km/h.

Ausblick
Bis zum Wochenende ändert sich kaum etwas. Nebel ist das Thema der nächsten Tage. Verschiedene Graustufen bestimmen das Wetter. Tagsüber werden Temperaturen zwischen 5°C und 7°C erreicht, nachts kann es leichten Frost geben. Es soll aber kaum noch Niederschlag geben.