Jochens Wetterblog am 27.6.2019

Rückblick
Eine Woche mit herausragenden Wetterereignissen liegt hinter uns. Am Donnerstag gab es viel Regen. Freitag der 21.6. war der längste Tag des Jahres. Nach der Sommersonnenwende werden die Tage jetzt schon wieder kürzer. Am Samstag überquerte uns ein Wolkensystem das uns extremen Starkregen brachte. In einer Stunde fielen über 50l/qm Niederschlag, insgesamt wurden es 56l/qm. Das sind über 5cm pro Quadratmeter und ist fast soviel wie normalerweise im ganzen Juni herunterkommt (70l/qm). Die Feuerwehren im Kreisgebiet waren entsprechend stark gefordert da es viele Überschwemmungen und geflutete Keller gab.
Nach dem Regen kam dann die Hitze. Bis auf 35°C stieg das Thermometer am Dienstag. Das gibt extremen Hitzestress.

Ausblick
Mindestens bis zum Wochenende bleibt uns die Hitze erhalten. Höchstwerte über 30°C sind für jeden Tag angekündigt, dazu Sonne satt mit täglich bis über 15 Sonnenstunden. Bei einem UV-Index von 8 sollte man sich besser drinnen aufhalten und im Freibad auf jeden Fall im Schatten. Es gibt Wetterwarnungen vor Extrem-Hitze über 35°C! Nachts sind Tropennächte zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.