Jochens Wetterblog am 3.1.2019

Rückblick

Der Jahreswechsel war ziemlich trübe. 31.Dezember 0 Sonnenstunden, 1. Januar 0 Sonnenstunden. Auch die anderen Tage waren dunkel und überwiegend stark bewölkt. Insgesamt kamen nur 7 Sonnenstunden zusammen. Mittwoch und Freitag lagen die Tageshöchstwerte nur um den Gefrierpunkt und nachts wurde es mit -3°C ziemlich frostig. Zum Jahreswechsel stiegen die Temperaturen tagsüber bis maximal 7°C, nachts gab es um 4°C. Das alte Jahr verabschiedete sich mit ein paar Regenschauern. Die Silvester-Raketen verschwanden nachts in Nebel und tiefhängenden Wolken. Zurück blieb nur Feinstaub, um Mitternacht lagen die Messwerte um das 10fache über dem Grenzwert. Das Jahr 2018 war um 3,15 Grad wärmer als das langjährige Mittel, es gab 57 heiße Tage ( Tmax>=30°C), normal sind 16! Die Niederschlagsmenge lag 30% unter dem Normalwert, wobei der Sommer deutlich zu trocken war und erst der nasse Dezember für etwas  Ausgleich sorgte.

Ausblick

Die nächsten Tage gibt es viele Wolken, Kälte, Regen und ein bisschen Schnee im Mix. Sonnenschein wird Mangelware, überwiegend herrscht dicke Bewölkung. Die Temperaturen sinken nachts bis auf -4°C, Tagsüber gibt es 2-5°C. Bis Freitag bleibt es eher trocken, das Wochenende wird nasskalt mit Regen und Schneeregen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.