Jochens Wetterblog am 29.11.2018

Rückblick

Am Mittwoch früh war es mit -4°C winterlich kalt und auch Donnerstag und Freitag gab es Nachtfrost.  Ab Samstag lagen die Tiefstwerte wieder knapp über dem Gefrierpunkt.

Tagsüber stiegen die Werte nur am Samstag und Sonntag über 10°C, ansonsten war es ganztags recht kalt. Der Mittwoch schaffte es auch tagsüber nur knapp über 2°C.

Morgens gab es Nebel und gefrorenen Reif. Der Nebel blieb teilweise den ganzen Tag oder stieg nur etwas höher und ging in den Wolken auf. Mittwoch, Montag und Dienstag gab es dabei kein Durchkommen für die Sonne, es blieb trübe, dunkel und nebelig. Nebel und Wolken waren einfach zu dick. Donnerstag, Freitag und Sonntag dagegen herrschte nach Nebelauflösung den ganzen Tag  sonniges aber kühles Herbstwetter. Es gab etwas Niederschlag. So richtig geregnet hat es aber nur am Montag, ansonsten fielen ab und an ein paar Tropfen. Der Wind war kaum zu spüren, in Böen waren es nur um die 30km/h.

 

Ausblick

Es wird wieder etwas wärmer. Bis zum Sonntag können die Temperaturen tagsüber bis 14°C steigen. Die Tiefstwerte steigen ebenfalls wieder an, für Montag soll der Tiefpunkt ebenfalls im zweistelligen Temperaturbereich liegen. Es wird unbeständig und regnerisch. Am Wochenende sollen dicke Wolken den Himmel bedecken und auch die neue Woche startet grau in grau.