Jochens Wetterblog am 15.11.2018

RückblickEin Pilz im Wald

Die letzte Woche herrschte sehr ruhiges Novemberwetter. Die Tage begannen mit dichtem Nebel. Der Donnerstag blieb grau in Grau. Auch am Samstag, Montag und Dienstag gab es nur wenig Licht.  Wenn es die Sonne durch die Wolken schaffte war es aber recht freundlich. Nach Nebelauflösung gab es am Mittwoch über 7 Sonnenstunden und am Freitag immerhin 6 Stunden. Ab und zu fiel etwas Niederschlag, am meisten Regen brachte der Sonntag mit 2,2l/qm. Das ist aber bei weitem zu wenig um das Defizit des Sommers auszugleichen. Die Temperaturen stiegen tagsüber auf Werte um die 12°C am Donnerstag im Nebel bis über 19°C bei Sonnenschein am Mittwoch. Nachts sanken die Werte in den einstelligen Bereich. Der Wind wehte die ganze Woche nur schwach.

 

Ausblick

Nach Auflösung der Frühnebel gibt es die nächsten Tage viel Sonnenschein. Die Temperaturen sinken etwas ab, tagsüber werden die 10°C kaum noch erreicht und nachts kann es bis an den Gefrierpunkt abkühlen. Ab Montag liegen dann auch die Höchstwerte kaum noch über 5°C. Es bleibt trocken. Der nötige Regen ist bis auf weiteres nicht in Sicht.