Jochens Wetterblog am 28.12.2017

Rückblick

Von Mittwoch bis Heiligabend am Sonntag gab es keine Sonne. Nur Wolken

und Dunkelheit. Mittwoch bis Freitag regnete es immer wieder etwas.

Bei Höchstwerten um 8°C war das eher November-Wetter. Am Donnerstag war Wintersonnenwende. Jetzt werden die Tage wieder länger. Ausserdem war kalendarischer Winteranfang, allerdings wurde es erst noch etwas wärmer, die Temperaturen stiegen bis auf knapp 12°C  am Dienstag. Nachts gab es leichten Frost bis -1,5°C. Am ersten Weihnachtsfeiertag kam endlich wieder die Sonne heraus. Immerhin 3 Sonnenstunden am Montag und 4 Stunden am Dienstag reichten für sonnige Weihnachtsspaziergänge.  Dazu wurde es recht windig, teilweise gab es stürmische Böen.

 

 

Bis zum Jahreswechsel gibt es viele Wolken, viel Wind, immer wieder etwas Niederschlag und wenig Sonne. Für Donnerstag und Freitag sind nur Höchstwerte von 2-3°C vorhergesagt, danach steigen die Werte wieder bis auf 12°C. und auch nachts wird es dann mit minimal 5-7°C nicht frostig. Frieren wird man an Silvester also eher nicht. Dafür wird es nass. Das neue Jahr startet frostfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.