Jochens Wetterblog am 31.12.2020

Rückblick
An Heiligabend stiegen die Temperaturen bis auf 14°C. Am Mittwoch früh lagen sogar die Tiefstwerte im zweistelligen Bereich. Dazu war es mit Böen bis 51km/h ziemlich windig. Am ersten Weihnachtsfeiertag sanken die Temperaturen kräftig ab, es wurde tagsüber nur noch 3°C warm und nachts herrschte Frost. Der Tiefstwert lag am Sonntag bei -3°C. Es gab sehr viel Niederschlag. Über 9l/qm kamen zusammen und am ersten Feiertag nochmal 5l/qm. Im Schwarzwald als Schnee, bei uns leider nur als Regen. Am 2. Weihnachtsfeiertag wurde es trockener. Die Wolken verdeckten die ganze Woche über fast durchgehend die Sonne. Nur 4 Sonnenstunden kamen insgesamt zusammen. Für mehr Sonne musste man hoch hinaus. Schnee und Sonnenschein sorgten im Schwarzwald für Verkehrschaos durch Tagesausflügler. Der Dezember war insgesamt 2,4 Grad zu warm. Zur Abwechslung war der Monat aber deutlich feuchter als der langjährige Durchschnitt. Mit 73l/qm fiel beinahe doppelt soviel Niederschlag, wie üblich.

Ausblick
Es geht dunkel weiter. Der Jahreswechsel wird ziemlich wolkig. Die Temperaturen steigen tagsüber nur auf Werte zwischen 0°C und 4°C, nachts gibt es Frost bis -1°C. In der neuen Woche sinken die Temperaturen etwas ab, dann kann es auch leichten Dauerfrost geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.