Jochens Wetterblog am 12.11.2020

Rückblick
Der November zeigte sich von Donnerstag bis Montag sehr sonnig. Es gab bis zu 7 Sonnenstunden täglich. Die Temperaturen stiegen dabei bis auf 16°C . Nachts kühlte es allerdings rasch ab. Am Freitagmorgen lag der Tiefstwert mit -1°C unter dem Gefrierpunkt. Damit ist der Freitag der erste Frost-Tag der Saison. Die Tage starteten mit dichtem Nebel. Sobald die Sonne sich durchgeboxt hatte, herrschte schönstes Herbstwetter. Am Dienstag schaffte es die Sonne dann allerdings nicht mehr durch den Nebel und es blieb den ganzen Tag über dunkel und grau. Die Temperatur stieg in der grauen Suppe nur noch auf knapp 8°C. Niederschlag gab es nur ein paar Tropfen in Form von kondensierendem Nebel, zusammen in der Woche weniger als 0,5l/qm.
Es war die ganze Woche weitgehend windstill, der Luftdruck war dagegen durchgehend recht hoch.


Ausblick
Nebel und Wolken werden uns auch die nächsten Tage begleiten.  Tagsüber steigen die Temperaturen bis auf 15°C, nachts kühlt es bis auf 5°C ab. Für das Wochenende ist nasses Wetter angesagt. Der Wind bleibt weiter schwach.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.