Jochens Wetterblog am 11.6.2020

Rückblick

Endlich Regen! Natürlich ist Wärme und Sonnenschein viel angenehmer. Aber die Natur hat dringend auf Niederschlag gewartet. Und davon gab es in der letzten Woche jede Menge. Mit 16 l/qm war der Donnerstag der Spitzenreiter, aber auch die anderen Tage waren recht nass. Nur der Montag blieb niederschlagsfrei. In Summe fielen 39 l/qm. Die Temperaturen gingen deutlich zurück. Am Mittwoch waren es noch knapp 30 °C, am Donnerstag kaum 20 °C und der Samstag war mit maximal 15 °C ziemlich frisch. Die Sonne zeigte sich ab Donnerstag nur wenig. Am Montag gab es mit 6 Stunden etwas mehr Sonne, aber am Dienstag schaffte sie es gar nicht durch die Wolken. Insgesamt kamen 22 Sonnenstunden zusammen, gerade einmal ein Viertel der 88 Stunden in der Vorwoche. Der Wind frischte etwas auf und erreichte in Böen 53 km/h. Das war eine recht trübe und nasse Woche.
Auch wenn man es lieber warm und sonnig hätte, zum langjährigen Mittel fehlt weiterer Niederschlag, vor allem auch wenn man die Vormonate mit einbezieht. Die Durchschnittstemperatur über die ersten Junitage liegt genau auf dem Normalwert.

Ausblick

Der Freitag soll sonnig und mit Temperaturen bis 28 °C sommerlich warm werden. Auch am Samstag wird es nochmal warm, aber das Niederschlagsrisiko steigt wieder an. Ab Sonntag geht es wechselhaft weiter, mit Temperaturen zwischen 20 °C und 25 °C. Es gibt Sonne, Wolken und ab und zu auch etwas Regen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.