Jochens Wetterblog am 27.12.2018

Rückblick

Die letzte Woche war ziemlich nass und windig. Am Mittwoch früh gab es noch leichten Frost. Danach stiegen die Temperaturen  langsam bis in den zweistelligen Bereich, Freitag bis Montag lagen die Höchstwerte jeweils um die 12°C. Dazu gab es jeden Tag Regen. Mit 19l/qm war der Samstag der niederschlagsreichste Tag gefolgt vom Montag mit 14l/qm. Vor allem in der Nacht zu Montag gab es teilweise starken Platzregen. Dazu blies der Wind recht kräftig. Ab Montag Vormittag beruhigte sich das Wetter und der Heilige Abend war im weiteren Verlauf weitgehend niederschlagsfrei. Nur ab und an fielen noch ein paar Tropfen. Der Wind lies spürbar nach. Die ganze Woche gab es kaum Sonnenschein. Nur Nebel und dichte Wolken. Am Dienstag wurde es dann deutlich kälter. Die Höchsttemperaturen lagen nur noch um 1°C, morgens zeigte das Thermometer sogar nur -2°C, dabei war die Landschaft mir Reif überzogen. Die Sonne zeigte sich für kurze 2 Stunden, ausreichend für einen kleinen Weihnachtsspaziergang, danach zog es aber schnell wieder zu.

Ausblick

Bis Freitag kann es ab und an etwas Sonne geben, danach beherrschen wieder Nebel und Wolken das Wetter. Insgesamt bleibt der Rest des Jahres eher grau in grau. Die Temperaturen steigen bis auf 5°C, nachts kann es leichten Frost geben.  Trotz dicker Wolken ist das Niederschlagsrisiko gering. Durch überfrierender Reif und dort wo es etwas Niederschlag gibt auch durch gefrierenden Regen kann es recht glatt werden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.