Jochens Wetterblog am 22.11.2018

Rückblick

Tomaten aus dem eigenen Garten bis Mitte November, das gab es bisher noch nie. Aber ab Samstag kamen die ersten Nachtfröste und damit war die Erntesaison auch für dieses Jahr vorbei. Die Temperaturen sanken nachts bis auf -1°C. Auch tagsüber gingen die Temperaturen immer mehr zurück. Von 14°C am Mittwoch bis nur noch 4°C am Montag. Die gefühlten Temperaturen lagen sogar noch etwas darunter. Vom Spät-Sommer ging es direkt in den Früh-Winter. Das Wochenende war kalt aber recht freundlich. Bis über 8 Sonnenstunden gab es täglich von Freitag bis Sonntag. Ab Montag hing dann eine dichte Nebelsuppe über dem Land und es war den ganzen Tag über trübe. Im dichtem Nebel kondensierten ein paar Tropfen, ansonsten gab es wieder die ganze Woche keinen Niederschlag. Die Temperaturen passen jetzt zur Jahreszeit, der dringend benötigte Regen fehlt weiterhin. Der Wind wehte abgesehen von ein paar Böen nur schwach.

Ausblick

Heiter bis Wolkig geht es bis zum Wochenende weiter. Die Tiefstwerte liegen um den Gefrierpunkt, die Höchsttemperaturen bleiben im einstelligen Bereich. In der nächsten Woche sollen die Höchstwerte unter 5°C liegen.  Am Samstag kann es vielleicht ein wenig Regen geben. An den anderen Tagen gibt es viele Wolken aber Niederschlag ist nicht angekündigt.