Jochens Wetterblog am 17.12.2020

Rückblick

Die vermutlich dunkelste Woche des Jahres liegt hinter uns. Über die letzten 7 Tage verteilt gab es nur 3 Stunden Sonnenschein. 2 Sonnenstunden davon am Montag, eine am Freitag. Die restliche Woche war dunkel, trübe und grau. 3 Sonnenstunden in einer Woche sind auch im Winter extrem wenig. Der Wind war nur schwach unterwegs und die Wolken bewegten sich daher kaum. Fast täglich fiel Niederschlag, mit 5l/qm war der Samstag der niederschlagsreichste Tag der Woche.  Insgesamt gab es 15l/qm Regen. Damit ist der Dezember bereits über Soll, es fehlt aber noch jede Menge Niederschlag aus den Vormonaten. Die Temperaturen bewegten sich zwischen leichtem Frost bis -1°C in der Nacht und maximal 8°C am Tag. Die Wolken verhinderten tagsüber höhere Temperaturen und nachts tieferen Frost.

Ausblick
In den nächsten Tage lässt sich die Sonne etwas öfter sehen. Die Temperaturen steigen tagsüber bis auf 8°C, nachts sinken die Werte bis auf 0°C ab. Ab Sonntag sollen dann wieder Wolken aufziehen. Bisher sieht es für Heiligabend nicht nach Schnee aus.

Jochens Wetterblog am 10.12.2020

=============
Rückblick
Das war eine dunkle Woche. Grau in Grau präsentierte sich das Wetter von Mittwoch bis Sonntag. Erst am Montag schaffte es die Sonne für kurze Zeit durch die Wolken und am Dienstag dann knapp 5 Stunden. Die anderen Tage waren trüb und dunkel. Über die gesamte Woche gab es nur 7 Sonnenstunden. Die Höchstwerte erreichten nur noch 5°C. Unter den Wolken kühlte es nachts aber nur noch auf knapp unter den Gefrierpunkt ab. Immer wieder fiel Niederschlag in Form von Regen, Schneeregen oder Schnee. Insgesamt kamen 20l/qm zusammen. Liegen blieb vom Schnee aber kaum etwas. Zeitweise war es auf den Straßen gefährlich glatt. Der Wind war nur schwach und erreichten in Böen wie in der Vorwoche maximal 27km/h. Das war ein für unsere Gegend ganz durchschnittliches Winterwetter.

Ausblick
Das dunkle Grau bleibt uns auch die nächsten Tage erhalten. Temperaturen zwischen -1°C und 5°C sind vorhergesagt, dazu viele Wolken und immer wieder etwas Niederschlag. Ab Montag wird es etwas wärmer und die Sonne kann ab und zu durch die Wolken blinzeln.

Jochens Wetterblog am 3.12.2020

Rückblick

Der November verabschiedete sich mit viel Sonne bei kühlen Temperaturen. Nachts gab es Frost bis -7°C und auch tagsüber sanken die Werte immer weiter, bis am Montag nur noch maximal 3°C erreicht wurden. Der Gesamtmonat war trotzdem 1,6 Grad zu warm. Es gab deutlich mehr Sonne, als normalerweise in einem November und leider fiel nur 1/3 des üblichen Niederschlags.
Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang hat es in der Nacht zum Dienstag geschneit. Knapp 2cm Schnee kamen zusammen und blieben auch im Tagesverlauf recht lange liegen. Das reichte aber nur für winzige Schneemänner. Im Tagesverlauf gab es immer wieder Schnee oder Schneeregen. Die Temperaturen bewegten sich um den Gefrierpunkt. Durch die hohe Luftfeuchte fühlte es sich allerdings deutlich kälter an. Die Sonne versteckte sich hinter den Wolken.
Der Wind war nur schwach und erreichte in Böen nur bis 27km/h.

Ausblick
Die nächsten Tage bleibt es tagsüber recht dunkel. Die Sonne schafft es nicht durch die Wolken. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 3°C und 5°C, nachts kann es leichten Frost geben. Für Freitag und Sonntag ist Niederschlag angekündigt, ab Sonntag soll es wieder trockener werden.

Jochens Wetterblog am 26.11.2020

Rückblick

Dauernebel und Sonnenschein lagen nah beieinander. Morgens gab es in den letzten Tagen viel Frühnebel.
Am Mittwoch kam die Sonne rasch durch und es wurden über den Tag verteilt fast 7 Sonnenstunden.
Der Donnerstag war fast durchgehend bewölkt. Freitag bis Sonntag benötigte die Sonne etwas länger, es reichte aber jeweils für bis zu 5 Sonnenstunden.

Ab Montag war der Hochnebel zu dicht und es blieb auch tagsüber ziemlich dunkel. Die Höchstwerte erreichten am Mittwoch über 15°C. Ab Freitag wurde es dann endlich, der Jahreszeit angemessen, deutlich kühler. Die Temperaturen stiegen nur noch auf  maximal 7°C. Nachts gab es leichten Frost, der Tiefstwert von -3°C  wurde am Sonntag früh erreicht. Niederschlag fiel nur wenig. Über die Woche verteilt kamen insgesamt 3l/qm zusammen. Der Wind erreichte am Donnerstag in Böen 46km/h, sonst war er nur schwach. Am Sonntag war es mit Böen um maximal 7km/h weitgehend windstill.

Ausblick

Die nächsten Tage gibt es wieder viel Frühnebel. Sobald sich dieser auflöst, wird es sonnig, aber es bleibt kalt. Die Temperaturen liegen nachts um -1°C und steigen auch tagsüber nur auf Werte bis 3°C. Niederschlag ist bis auf Weiteres nicht angekündigt.

Jochens Wetterblog am 19.11.2020

Rückblick
Es ist wieder wärmer geworden, dabei geht es jahreszeitlich eigentlich in Richtung Winter. Bis über 18 °C erreichten die Höchstwerte am Wochenende.  Ab Montag reichte es dann nur noch für 14 °C. Nachts sanken die Temperaturen auf 4 °C am Sonntag früh bis 9 °C in der Nacht zu Montag. Die Sonne versteckte sich von Mittwoch bis Freitag hinter Nebel und Wolken. Am Wochenende zeigte sie sich aber für jeweils 6 Stunden am Samstag und Sonntag. Das war eher ein Wetter für den Frühling, als für Spätherbst. Am Montag blieb es dann wieder den ganzen Tag trübe. Dazu fielen am Montag auch 3 l/qm Niederschlag. Der Wind war die ganze Woche recht schwach. Nur am Montag frischte er auf und erreichte in Böen bis 48 km/h. Der November liegt aktuell 5 Grad über dem Normalwert und beim Niederschlag fehlen noch 35 von 48 l/qm zum langjährigen Durchschnitt im November.


Ausblick
Der Winter nähert sich. Am Donnerstag soll es windig und nass werden. Die Temperaturen sinken bis Freitag deutlich ab und es sollen nur noch 0 °C bis 6 °C erreicht werden. Der Samstag wird wolkig und nass. Am Sonntag kann sich nach Nebelauflösung die Sonne zeigen. Nachtfrost ist möglich.

Jochens Wetterblog am 12.11.2020

Rückblick
Der November zeigte sich von Donnerstag bis Montag sehr sonnig. Es gab bis zu 7 Sonnenstunden täglich. Die Temperaturen stiegen dabei bis auf 16°C . Nachts kühlte es allerdings rasch ab. Am Freitagmorgen lag der Tiefstwert mit -1°C unter dem Gefrierpunkt. Damit ist der Freitag der erste Frost-Tag der Saison. Die Tage starteten mit dichtem Nebel. Sobald die Sonne sich durchgeboxt hatte, herrschte schönstes Herbstwetter. Am Dienstag schaffte es die Sonne dann allerdings nicht mehr durch den Nebel und es blieb den ganzen Tag über dunkel und grau. Die Temperatur stieg in der grauen Suppe nur noch auf knapp 8°C. Niederschlag gab es nur ein paar Tropfen in Form von kondensierendem Nebel, zusammen in der Woche weniger als 0,5l/qm.
Es war die ganze Woche weitgehend windstill, der Luftdruck war dagegen durchgehend recht hoch.


Ausblick
Nebel und Wolken werden uns auch die nächsten Tage begleiten.  Tagsüber steigen die Temperaturen bis auf 15°C, nachts kühlt es bis auf 5°C ab. Für das Wochenende ist nasses Wetter angesagt. Der Wind bleibt weiter schwach.