Jochens Wetterblog am 8.10.2020

Rückblick

Eine Woche mit wechselhaftem Herbstwetter liegt hinter uns. Überwiegend gab es einen Mix aus Wolken und Hochnebel. Ab und zu schaute zwar auch mal die Sonne vorbei, aber meistens lag ein Schleier  am Himmel. Insgesamt gab es in den letzten 7 Tagen 28 Sonnenstunden. Gefühlt waren es aber weniger. Morgens dauerte es recht lange, bis es hell wurde, abends wurde es schnell wieder dunkel und auch tagsüber war es recht trübe. Es fiel immer wieder etwas Niederschlag, am Wochenende regnete es teilweise auch recht heftig. Der Wind blies spürbar und wenn es gerade einmal trocken war, herrschen gute Bedingungen zum Drachensteigen lassen. Die Temperaturen stiegen von Mittwoch bis Freitag tagsüber bis an die 20°C, danach wurde es langsam kühler. Wegen der Wolken blieben die Nächte relativ milde und die Werte sanken nur auf 8°C bis 11°C. Zusammengefasst war es eine recht durchschnittliche, überwiegend trübe Herbstwoche.


Ausblick
Es bleibt überwiegend trübe und bewölkt, die Sonne macht sich rar und versteckt sich hinter Wolken. Die Temperaturen steigen tagsüber auf bis zu 20°C am Freitag, danach wird es deutlich kühler. Für Montag sind nur Höchstwerte bis 9°C vorhergesagt. Es soll die nächsten Tage recht windig werden und immer wieder fällt etwas Niederschlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.