Jochens Wetterblog am 9.1.2020

Rückblick

Der Winter kommt nicht in Schwung. Nachts gab es zwar teilweise Frost bis unter -3 °C, aber tagsüber stiegen die Temperaturen bis auf Werte um die 8 °C. Nachdem sich der Feinstaub der Böllerei am Neujahrsmorgen verteilt hatte, begann das neue Jahr mit knapp 7 Sonnenstunden recht freundlich. Ab Donnerstag wurde es dann trüber und es zeigten sich mehr Wolken am Himmel. Am Montag verzogen sich die Wolken vorübergehend und das Wetter zeigte sich schon fast frühlingshaft. Nachts kühlte es dann wieder auf -3 °C ab und am frühen Dienstagmorgen regnete es auf den gefrorenen Boden. Es bildete sich teilweise Blitzeis und im Landkreis gab es dadurch viele Verkehrsunfälle. Tagsüber stiegen die Temperaturen dann wieder bis auf 8 °C. Der Wind war zum Jahreswechsel nur schwach. Samstag und Sonntag gab es mehr Luftbewegung und Böen bis an die 50 km/h, ab Montag wurde es dann wieder ruhiger.

Ausblick

Winterwetter gibt es auch die nächsten Tage nicht. Bis 13 °C soll das Thermometer steigen. Dazu wird es bis Freitag überwiegend bedeckt und es kann auch etwas Niederschlag geben. Am Wochenende wird es sonnig, teilweise kann es aber auch den ganzen Tag neblig bleiben. Dabei sinken die Temperaturen etwas ab. Für die nächste Woche geht es dann wieder mit vielen Wolken weiter. Schnee ist nicht in Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.