Das Beste im Netz

 

Hier unbedingt mal

vorbeischauen:

 

Druckeronkel

Ingersheimwetter

Soundprofi

 

 

Der Bastel-

Bastel-Blog!

 

 









Internet in Ingersheim - Stand November 2015

Na, bis Jahresende wird das wohl doch nichts mit Highspeed-DSL in Ingersheim.

Vereinzelt kann man zwar neue Telekom-Kästen sehen, aber bis das alles fertig ist dauert wohl noch ein Weilchen.

Vielleicht gibt es ja einzelne Straße die bis Weihnachten Breitband haben.

 

Immerhin - die Kästen sehen zumindest nach VDSL oder ähnlicher Technik aus.

Und irgendwann im Frühjahr 2016 gibt es dann sicher auch Breitband per DSL in Ingersheim.

Zumindest in Großingersheim.

 

Modernes FTTH/FTTB (Glasfaser) würde mich aber wirklich überraschen. Danach sieht es nicht aus.

Bin gespannt was sich hinter der Ankündigung "bis zu 50MBit" verbirgt.

Und ebenfalls spannend ist die Frage wie es mit Vodafone, 1&1 und anderen Mitbewerbern ist, ob die dann auch mehr anbieten können.

 

Übrigens - 16.11.2015 - ich habe auf der Kabel-BW Webseite bemerkt daß mein Tarif mit 100Mbit nicht mehr angeboten wird sondern nur noch 150MBit zum gleichen Preis. Also mal dort angerufen und ohne Aufpreis auf den neuen Tarif umstellen lassen.

30 Minuten (!) später hat mein Internet-Router (Fritzbox 6490) neu gebootet. Zuerst war ich etwas erschrocken und dachte an einen Ausfall, aber nach dem Neustart meldete das Gerät verbunden 150Mbit/s DOWN 10Mbit/s UP.

Kosten für die Umstellung: 0,- Euro / 5 Minuten Telefon / 3 Minuten Reboot der Box

Gegen Aufpreis sind jetzt sogar 250Mbit möglich, brauche ich aber aktuell nicht...

 

Allerdings - so ganz 100% ist dann auch Kabel-BW nicht, seit 3 Wochen bekommen die bei mir die im Amt eingestellte Rufnummernunterdrückung nicht aus dem System. Meine Anrufe sind also alle anonym. 8-(

 

Aber immerhin - wichtige Dinge gehen sehr flott:

Vor 3 Wochen: Teil-Ausfall der Fritzbox - Telefonate brachen nach 5-10 Minuten ab.

Reklamation 12.30 Uhr, 17:00 Uhr war der Techniker vor Ort und hat die Fritzbox getauscht - durch ein neues, besseres Modell (6490 statt 6360)

 

Bin gespannt wann das "neue" DSL in Ingersheim angeschaltet wird und mit welcher Geschwindigkeit.

Bin ja immer noch scharf auf eine externe Datensicherung via VPN, aber im Zielgebiet (Straubengasse) ist leider nur DSL mit 0.768Mbit  (Null KOMMA 768, also 768 Kilobit, nicht Megabit) möglich.

 

Stand 16.11:

Ingersheim: Ludwig-Jahn-Straße, Kabel-BW 150MBit (möglich 250MBit)

Ingersheim: Straubengasse, DSL 0,768MBit (möglich 0,768MBit)

 

 

Internet in Ingersheim Stand März 2015

Da meine Webseite wohl bei der Suche nach dem Zustand der Internetzugänge in Ingersheim recht oft gefunden wird möchte ich hier gerne den aktuellen Zustand des Internet in Ingersheim beschreiben.

 

Zwar habe ich mittlerweile einen 100MBit-Anschluss, damit bin ich aber einer der Glücklichen da hier bei der Straßensanierung Kabel-BW gleich Kabel mit verbuddelt haben. Der größte Teil des Ortskerns in Großingersheim hat dieses Glück nicht.

 

(Übrigens - ich könnte sogar 200Mbit bekommen, das wäre so schnell wie 200 Großingersheimer Haushalte zusammen, die wie meine Eltern mit DSL-Light unterwegs sind)  -  aktuell benötige ich das aber garnicht)

 

In Kleiningersheim gibt es einige Straßen die mit Kabel angebunden sind. Dort gibt es schnelles Internet.

Daneben gibt es Bereiche die kein Kabel haben und in denen nur normale Telefonleitungen verfügbar sind.

Mit etwas Glück gibt es dort DSL-Light. Das wird zwar offiziell nicht angeboten aber mehr als DSL6000 auf der Rechnung und DSL768 in Hardware gibt es dort kaum. Viele Häuser haben garkeine Möglichkeit zum "Breitbandanschluss".

Einzig die Möglichkeit mit einem UMTS-Stick wäre zu prüfen, das funktioniert bei einigen die ich dort kenne.

Allerdings sind solche Angebote Volumenbegrenzt und kein wirklicher Ersatz für eine anständige Leitung - auch wenn die Werbung anderes behauptet.

 

In Großingersheim ist das Gewerbegebiet Gröninger Weg mit Kabel seit 2011 sehr gut angebunden, in den Neubaugebieten gibt es auch schnelles Internet über Kabel. Der überwiegende Ort hat aber maximal DSL-Light, mit etwas Glück sind bis 2MBit drin. Das ist nicht zeitgemäß.

In einer Grafik in der LKZ (Ludwigsburger Zeitung) Anfang März 2015 zum Thema gab es nur noch wenige unterversorgte Gebiete.

Eins davon ist Ingersheim.

Und ich behaupte mal einfach daß sich daran auch bis Ende 2015 nicht groß etwas ändern wird.

 

Vielleicht sollte man den aktuellen Zustand auch einfach beibehalten und aus Ingersheim ein Internet-Museumsdorf machen.

 

In 1995 gab es meiner Wohnung in Besigheim (Elser-Ring) jedenfalls schon schnelleres DSL als 2015 in Ingersheim (Straubengasse). Wer die Entwicklungszyklen in der IT kennt weiß was das heisst: Hoffnungslos veraltet.

 

Ingersheim 2015 < Besigheim 1995.

 

Youtube, Amazon Prime Video, Maxdome und wie sie alle heissen - in Ingersheim sollte man sowas eher nicht erwarten.

 

 

Internet in Ingersheim Stand 21.10.2015

Genau heute um 16:28 Uhr Pacific Standard Time landet Marty McFly in "Zurück in die Zukunft" mit seinem DeLorean im Jahr 2015.

Wäre er in Deutschland gelandet dann vermutlich in Ingersheim. Denn auch im Film gibt es in der Zukunft im Jahr 2015 kein Internet.

Das war in 1985 auch schwer vorherzusagen. Aber mittlerweile wird es wirklich Zeit daß auch Ingersheim an die Zukunft angeschlossen wird.

 

Und es tut sich wirklich etwas.

Überall in Ingersheim wird gebuddelt. Die Telekom vergräbt Kabel und stellt neue Verteiler auf.

Irgendwann Mitte 2016 soll es dann soweit sein - Internet mit "bis zu 50MBit" soll zur Verfügung stehen.

Dumm nur daß "bis zu 50MBit" alles von 1Mbit bis 50Mbit sein kann, man darf gespannt sein was in den einzelnen Haushalten ankommt.

 

Das Timing für den Ausbau ist allerdings extrem ungünstig gewählt.

Nachdem Jahre lang überhaupt nichts lief ist gerade jetzt der ungünstigste Zeitpunkt.

 

Warum das?

Weil heute, am 21.10.2015 die bundesreGIERung beschlossen hat daß jeder Bürger schnelles Internet bekommen soll.

Und zwar "AB 50MBit" und der Ausbau soll massiv gefördert werden.

 

OK, das mit der Förderung weiss die Gemeinde besser, aber da jetzt in Ingersheim neu gebaut wird muss die installierte Technik natürlich erst wieder ein paar Jahre halten.

Damit sind wir dann beim Bedarf für die neue Stufe wieder ganz hinten dran.

Oder anders gesagt - bis das Netz in Ingersheim in Betrieb geht ist es schon wieder veraltet.

 

FTTH (Glasfaser bis in die Wohnung) und ähnliches gibts dann erst mal woanders.

 

Aber immerhin - "bis zu 50Mbit" in 2016 sind besser als die 768kBit (Großingersheim, Straubengasse) oder Garnix (Teile von Kleiningersheim) in 2015.

 

Allerdings - vielleicht ist die neue Technik ja besser als angekündigt. Vielleicht geht ja doch mehr als die in der Zeitung berichteten "bis zu 50Mbit". Das wäre natürlich toll.

Ich werde berichten sobald es Neuigkeiten gibt.