Das Beste im Netz

 

Hier unbedingt mal

vorbeischauen:

 

Druckeronkel

Ingersheimwetter

Soundprofi

 

 

Der Bastel-

Bastel-Blog!

 

 








Eisheilige

Unter Eisheilige versteht man bestimmte Tage im Mai an denen es zu Kälteeinbrüchen und damit verbundenen Frostschäden kommen kann.

 

In Norddeutschland sind die Tage vom 11.-13. Mai  der Heiligen Mamertus, Pankratius und Servatius, in Süddeutschland  Pankratius, Servatius und Bonifatius vom 12.-14. Mai. Am 15. Mai kommt dann noch die kalte Sophie. Die Eisheiligen beruhen auf jahrhundertealten Erfahrungen und Wetterbeobachtungen.  Durch die Kalenderreform im Mittelalter verschieben sich die tatsächlichen Tage mit häufiger Kaltluft allerdings auf den 21. bis 23. Mai.

 

Eisregen

Es gibt zwei verschiedene Erscheinungen die als Eisregen bezeichnet werden:

Die erste ist überwiegend aus Eiskörnern bestehender Niederschlag.

Die zweite ist Regen der beim Auftreffen auf dem gefrorenen Boden oder Gegenständen sofort zu Eis gefriert und einen dicken Eispanzer erzeugt.

Diesen beim Auftreffen am Boden gefrierenden Regen nennt man auch Blitzeis.

Eisregen kann für extreme Glätte und dadurch große Behinderungen führen.

 

Eistag

Mit Eistag bezeichnet man einen Tag an dem die Lufttemperatur durchgehend unter 0°C bleibt. Bleibt die Temperatur längere Zeit unter dem Gefrierpunkt, dann spricht man von Dauerfrost.  Ein Eistag ist immer auch ein Frosttag bei dem die Tiefsttemperatur unter 0°C liegt. Die durchschnittliche Anzahl Eistage liegt bei uns bei 14 Tagen pro Jahr.

Erdrotation

Mit Erdrotation bezeichnet man die Drehung der Erde um die Erdachse. Vom Nordpol aus gesehen dreht sich die Erde gegen den Uhrzeigersinn.

Eine vollständige Drehung dauert in der allgemein gebräuchlichen Sonnenzeit 23 Stunden, 56 Minuten und 4,091 Sekunden oder 24 Sternzeitstunden.

 

Evaporation

Unter Evaporation versteht man die Verdunstung über einer reinen Wasserfläche oder einer vegetationsfreien Erdoberfläche. Die Verdunstung bei Lebewesen und vor allem bei Pflanzen nennt man dagegen Transpiration. Die Summe aus Evaporation und Transpiration nennt man Evapotranspiration.