Das Beste im Netz

 

Hier unbedingt mal

vorbeischauen:

 

Druckeronkel

Ingersheimwetter

Soundprofi

 

Der Bastel-

Bastel-Blog!

 

Suche noch Leute

die im Blog

mitmachen!







Anregungen und Kritik koennen Sie in meinem Forum loswerden...

Videos vom Ingersheimer Windrad

Auf dieser Seite finden Sie Videos vom Ingersheimer Windrad.

 

Video1: Rotormontage am 15.3.2012

 

 

Video2: Zeitraffer-Video des Baufortschritts vom 20.2.2012 bis zur Rotormontage am 15.3.2012

 

 

 

Video3: Das Windrad dreht sich in 3D (Aufnahme vom 8.4.2012)

 

Viel Spass beim Anschauen.

 

 

Rotormontage am 15.3.2012

Dieses Video ist ca. 40min lang und zeigt die Rotormontage am Ingersheimer Windrad.

Bei strahlendem Sonnenschein war das ein unvergessliches Ereignis:

Der Rotor wurde am Boden zusammengesetzt und dann am Stück in die Höhe gezogen.

Der Rotor hat einen Durchmesser von 82m und muss knapp 140m hochgezogen werden.

Im Film sehen Sie die gewaltigen Dimensionen der Anlage.

Anfangs fahren 2 Arbeiter in einem am Kran hängenden Kran bis zur Gondel des Windrades.

Dort steigen sie um und bereiten die Montage vor. Danach wird das Windrad aus der Montageposition in die Senkrechte und dann langsam bis zur Gondel hinaufgezogen.

Für alle die dieses unvergessliche Erlebnis nochmal anschauen wollen gibt es diesen Film.

 

Infos zum Video:

- das Video ist absichtlich ohne Ton, passende Musik darf man leider nicht einfach dazu einbauen (wg. Urheberrecht für Musik) und wenn ich selber auf der Flöte spiele passt das nicht so ganz

- nach einiger Überlegung habe ich mich dazu entschieden, daß Video weitgehend ungekürzt online zu stellen.

So ist es zwar knapp 40min lang, aber jeder kann für sich entscheiden was er alles sehen will. Vor- und zurückspulen ist jederzeit möglich.

- Das Video wurde mit einem Canon Legria HF200 HD-Camcorder aufgenommen. Standort war für die meiste Zeit der Weg unterhalb des Windrades. Aufgenommen wurde in FullHD, für die Online-Präsentation habe ich das Video auf 720p heruntergerechnet.

 

Eigenwerbung

Für alle die wissen wollen warum "dieser Typ" (also ich) so einen Aufwand betreibt hier die Antwort:

 

1. das Windrad ist eine tolle Sache und da ich auf meiner Seite schon lange Bilder aus Ingersheim veröffentliche gibt es eben auch jede Menge Bilder vom Windrad.

 

2. endlich mal was das Ingersheim bekannt macht. Und damit das auch so bleibt gibt es dieses Bildarchiv auf meiner Webseite.

 

3. ganz uneigennützig ist das natürlich nicht - ich freue mich natürlich über die vielen Besucher die auf meine Webseite gefunden haben und vielleicht spricht man ja auch über mich. Dabei darf man gerne wissen, daß ich in Ingersheim und Umgebung meinen EDV-Service anbiete.

Falls Sie also mal Probleme mit dem Computer haben oder einen neuen wollen - kommen Sie doch einfach zu mir.

 

Ausserdem biete ich diverse Dienstleistungen rund um Foto und Video an:

Digitalisierung von Dia, Super8, Video8, VHS, High8, S-VHS, Audio-Kassetten, usw.

Überspielung von miniDV und vieles mehr.

 

Natürlich alles in bester Qualität bis Full-HD (soweit möglich).

 

Und auch in Sachen Webseite und Webcam habe ich so meine Erfahrungen...

 

Zeitraffer-Video vom Windrad-Bau in Ingersheim

Dieses Video zeigt den Baufortschritt vom 20.2.2012 bis zur Rotormontage am 15.3.2012, d.h. bis zur Fertigstellung des Windrades in Ingersheim.

Aufgenommen wurde der Film per Webcam (mit 640x480 Pixeln) vom Dach des ca. 700m entfernten Holderhofs.

Leider gab es keine passende Kamera mit höherer Auflösung und dem nötigen Zoom für kleines Geld. Aber es geht ja schliesslich auch um den Inhalt.

Die Webcam hat jede Minute ein Bild vom Windrad aufgenommen (am ersten Tag nur alle 5min, daher noch etwas ruckelig), die Bilder zeigen den Bau von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

Aus den 300 Bildern pro Tag, also insgesamt knapp 8000 Einzelaufnahmen entstand dann dieser Zeitraffer-Film.

Die ersten Wochenenden habe ich herausgeschnitten, mit weiterem Baufortschritt wurde es am Wochenende aber immer belebter, daher habe ich später auch Samstag und Sonntag im Film gelassen.

Die Kamera ist eine Instar 4010 Dome-Kamera mit optischem 4fach-Zoom. Durch das relativ große Wetterschutzgehäuse und den exponierten Montageort hat die Kamera bei starkem Wind leicht im Milimeterbereich gewackelt. Auf die 700m Entfernung sieht man das leider deutlich.

Ausserdem wurden während der Aufnahmen 2 Änderungen am Bild durchgeführt:

1. mit laufendem Baufortschritt haben wir festgestellt daß die Kamera leicht schief hing.

2. nach weitgehender Installation der Turmelemente musste der Zoom zurückgefahren werden damit das Windrad komplett ins Bild passte.

Die Kamera hat einen  automatischen Infrarot-Filter der sich bei Dämmerung einschaltet und die Bilder abends leicht rötlich verfärbt.

 

Windrad läuft seit 7.4.2012

Am 8.4.2012 haben wir einen kleinen Osterspaziergang gemacht und dabei habe ich gleich mal ein kleines Video vom laufenden Windrad erstellt. Keine große Sache, aber diesmal in 3D!

Und so gehts:

Die Einstellungsmöglichkeit erscheinen unten am Bildrand.

Auflösung größtmöglich (bei den niedrigen Auflösungen kommt der Effekt nicht so gut), möglichst Vollbildanzeige.

Je nach Wiedergabegerät die gewünschte 3D-Darstellung auswählen. Billige Rot-Blau-Brillen aus Pappe gibt es für 2 Euro im Internet, die ähnlichen Fernseh-Brillen funktionieren NICHT! Mit den richtigen Brillen funktioniert das auf jedem beliebigen Monitor. (Bei Problemen einfach mal in der Einstellung die Seiten vertauschen)

Mit Shutterbrille oder Polarisationsfilter sieht es natürlich besser aus, dafür braucht es aber dann ein richtiges 3D-Gerät.

Wer kein 3D hat schaltet die Funktion einfach aus.

Hauptsache das Windrad dreht sich...