Das Beste im Netz

 

Hier unbedingt mal

vorbeischauen:

 

Druckeronkel

Ingersheimwetter

Soundprofi

 

Der Bastel-

Bastel-Blog!

 

Suche noch Leute

die im Blog

mitmachen!







Anregungen und Kritik koennen Sie in meinem Forum loswerden...

Internet in Ingersheim

Kein DSL in Ingersheim

Unser Dorf (74379 Ingersheim) im Herzen der Technologie-Region Baden-Württemberg gehört leider technisch zu den Randgebieten mit Steinzeit-DSL.

Papierummantelte Telefonleitungen, Buschtrommel-Internet und Web-Zugängen schlechter als in Afrika.

Auf dieser und den folgenden Seiten möchte ich über DSL in Ingersheim berichten.

 

 

Der Übersichtlichkeit halber habe ich folgende Themen auf Unterseiten ausgelagert:

 

- Internetanbindung Ingersheim - (trauriger) Stand März 2015 (Update - Stand November 2015)

 

- www.bastel-bastel.de jetzt mit 4MBit Uplink (seit 11.2015 mit 10Mbit Uplink)

 

- Tschüss Telekom - endlich 100MBit in Ingersheim

 

- Leserbrief an die LKZ Januar 2011

 

- Stand August 2010 - ja wir warten schon ein paar Jahre...

 

- Alternativen - wie kommt man in Ingersheim ins Internet

 

- Internetanschluss in Afrika besser als in Ingersheim

 

- Meine Mail an Öttinger (nie beantwortet)

 

Kein Geld

(2.3.2011)

Schon gewusst, daß die Telekom in viele Auslandsprojekte, z.B. in den USA und Griechenland Milliarden investiert , für den Netzausbau in Deutschland aber angeblich das Geld fehlt?

Nicht einmal an einer Ausschreibung für DSL in Ingersheim hat sich man beteiligt. Wozu brauchen die Ingersheimer auch schnelles Internet?

Mal einfach so als Denkanstoss:

Die Gemeinde Ingersheim will DSL und macht eine Ausschreibung und der Quasi-Monopolist und Eigner der "letzten Meile" (eigentlich eine fehlerhafte Angabe weil wir hier im metrischen System sind) hält es nicht einmal für nötig ein Angebot abzugeben!

 

Dafür schreibt man dann nette Kommentare in der LKZ, z.B. "für micht reicht DSL-Light, warum also sollten andere mehr brauchen" - das sagt nicht irgendwer sondern der Pressesprecher der Telekom!

Der Mann ist für seinen Posten ungeeignet. Oder verkauft Ihnen Ihr Bäcker keine Brötchen nur weil er selbst satt ist?

Meinen Leserbrief an die LKZ finden Sie hier in der ungekürzten Fassung.

 

 

Fortschritt verhindern - um jeden Preis

Ich bin schon sehr lange online. Schon als es das WWW noch garnicht gab war ich im Internet.

Und schon damals war die Telekom (damals noch Deutsche Bundespost) der Verhinderer des Fortschritts.

 

Übertragungen mit Modems bis 2400Baud waren erlaubt, solange es sich um postalisch zugelassene Geräte handelte.

Import-Geräte mit 14.400 und 19.600 waren verboten, nicht nur das - die Post hatte nicht einmal Alternativen im Angebot.

 

Damals wie heute verhindert die Deutsche Bundespost aka Telekom massiv den technischen Fortschritt!

 

Dafür gibt es natürlich im Gegenzug bevorzugte Standorte an denen man DSL16.000, VDSL, UMTS und LTE GLEICHZEITIG ausbaut.

Das heisst am einen Standort gibt es alles und bei den anderen dagegen nichts.

 

Vermutlich rechnet die Telekom so:

Marbach hat eine hervorragende Internetanbindung, Bietigheim-Bissingen ebenfalls.

Ingersheim liegt in der Mitte, kann also so schlecht nicht sein.

 

DSL? Gibts nicht

Einige Beispiele bei denen ich für Kunden DSL beauftragt habe:

- Großingersheim, Hindenburgplatz: kein DSL möglich!
- Großingersheim, Enzstraße: kein DSL möglich (obwohl im selben Haus in der Nachbarwohnung bereits DSL angeschlossen ist!)

- Kleiningersheim, mehrere Anschlüsse: kein DSL möglich

ansonsten gibt es DSL-Light, mit Glück DSL-1000 und mit sehr viel Glück DSL-2000.

Wobei mir keine DSL-2000 der Telekom in Ingersheim bekannt sind, die mir bekannten Anschlüsse mit mehr als DSL-1000 sind durchweg von der Konkurrenz.

Theoretisch ganz einfach

Das Problem an DSL ist die Kabellänge.
Nach knapp über 5km Länge ist Schluss.
Und die Vermittlungsstelle für Ingersheim liegt leider in Bietigheim-Bissingen.

Mittlerweile gibt es sogenannte Outdoor-DSLAMs, das sind Geräte mit denen DSL in die Ortsverteiler ausgelagert werden könnte.

Für Ingersheim eine schnelle und einfache Lösung zur Vollversorgung.

Nur - die Telekom weigert sich sowas zu installieren.
In 2008 war auf dem Rathaus eine Informationsveranstaltung.
Dabei wurde mitgeteilt, daß ein solches Gerät sofort installiert würde, wenn die Gemeinde das bezahlt oder garantiert daß eine bestimmte Anzahl Neuanschlüsse geschaltet würde (aus dem Gedächtnis waren das wohl 200 Anschlüsse - ohne Gewähr).


Übrigens - unsere Telefonleitung ist noch papierummantelt!
(Aussenisolierung Gummi, Aderisolierung wachsgetränktes Papier)

Könnte noch aus der Kaiserzeit oder von den Römern stammen...

Kleine Eigenwerbung...

Übrigens:
wenn Sie einen Internet-Zugang möchten können Sie gerne von mir Beratung und Vermittlung erhalten, auch bei Anbieterwechsel oder Problemen helfe ich gerne - Anbieterunabhängig!

Preise und Konditionen teile ich gerne auf Anfrage mit.

Kontaktdaten finden Sie auf meiner gewerblichen Seite: http://www.druckeronkel.de/index.php?id=495

Ich kann zwar auch keine schnellere Leitung zaubern aber für alle die einen PC suchen, einen Drucker, Monitor, Hardware, Software und Zubehör oder einen Internetanschluss und dazu ehrliche Beratung und faire Preise - sowas gibts mitten in Ingersheim, da muss man nicht den Ort verlassen ->

Jochen Drexel Multimediaservice
Ludwig-Jahn-Str. 8
74379 Ingersheim
Tel. 07142-7779804
Fax 07142-7779809

 

Lustig oder Traurig?

Zur Finanzierung der Webseite habe ich etwas Werbung geschalten.
Diese wird von Google automatisch passend zum Inhalt der jeweiligen Webseite  geschalten.
Es kann also sein, daß hier unten auf der Seite Werbung für "DSL-Highspeed mit bis zu 50.000kBit/s erscheint - oder VDSL-Werbung der Telekom.

Aber keine Angst - solche schwindeleregenden Geschwindigkeiten gibt es in Ingersheim nicht!

Ein bisschen Server geht immer...

Auch mit Super-langsamer Netzwerkanbindung kann man einen Server betreiben, es dauert nur einfach ein wenig länger die Seiten zu laden.

Vergleichen Sie einfach die Ladezeiten von www.bastel-bastel.de (Rechenzentrum in Ingersheim) mit denen von www.druckeronkel.de (Rechenzentrum in Bayern)

Weitere Infos zu meinem webserver gibts hier.

Heute habe ich wieder eine ganzseitige farbige durch Steuern bezahlte Zeitungsanzeige lesen dürfen wie toll die IT-Infrastruktur doch in Baden-Württemberg ist. Da habe ich doch gleich eine Mail an Dr. Oettinger geschrieben.